Meilemer Sterne

Pro Sternschnuppe

Im Oktober dieses Jahres wurde in Meilen ein neuer Kreisel eingeweiht. Die Idee und Ausführung der „RebBurg“ stammt vom Meilemer Architekten Michael Krähenmann. Aus den für die RebBurg verwendeten Cortenstahlplatten wurden insgesamt 172 Sterne ausgelasert und Michael Krähenmann wusste sofort, dass er diese für einen guten Zweck spenden wollte. n.

Bald wurde er auf die Sternschnuppe aufmerksam und da für ihn „Sterne, Weihnachten und Kinderträume irgendwie zusammen gehören“ war das Konzept für die Spendenaktion geboren.
 
Am Weihnachtsmarkt in Meilen vom 1. Dezember 2013 gab es neben vielen anderen Ständen auch den Stand der mk arch GmbH. An diesem Stand wurden die 172 Sterne für 49 Franken zu Gunsten der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe verkauft. Bereits eine halbe Stunde vor Eröffnung des Weihnachtsmarktes eilten Menschen zu diesem Stand, um sich ein Meilemer Andenken zu sichern und freuten sich, damit gleichzeitig viele Kinderträume zu erfüllen.
 
Bereits nach etwas mehr als 2 Stunden waren die 172 Sterne allesamt verkauft. „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu wissen, dass mit der Erfüllung einer meiner persönlichen Träume – nämlich der Errichtung der RebBurg – nun viele Kinderträume erfüllt werden können. Ich wünsche mir, dass diese Kinder ein tolles Erlebnis haben und ihr Lachen und ihre Freude daran Sternstunden für die ganze Familie bedeuten.“, lässt uns Michael Krähenmann wissen. Es freue ihn auch sehr, dass so viele Menschen diese Aktion unterstützt haben und somit der Sternschnuppe ein grosser „Batzen“ überreicht werden könne, meint Michael Krähenmann schmunzelnd. Es sei eine Bereicherung gewesen von so vielen Menschen zu hören, wie toll sie die Aktion fanden und wie sie sich freuten, diese unterstützen zu können.
 
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle die Menschen, die diese Aktion ermöglicht haben und an alle, die nun einen Meilemer Stern voller Kinderträume ihr Eigen nennen.

Zurück