Soziale Bauherrschaft

Pro Sternschnuppe

Die Tegoma AG der Familie Mazzoleni aus Chur verband den Bau von fünf Mehrfamilienhäusern im Churer Kleinbruggen-Areal mit sozialem Engagement. Die Bauherrschaft verpflichtete jede Firma und jeden Handwerksbetrieb, der am Bau beteiligt war, einen Promillesatz des Ertrages zu spenden.

Inzwischen sind die Häuser unter der Federführung der Büsser AG, Generalunternehmung und Architektur, fertiggestellt worden und bereits bezogen. Dank der aussergewöhnlichen Spendenidee der Tegoma AG kam ein stattlicher Betrag zusammen, von dem drei verschiedene Organisationen profitierten. Darunter die Sternschnuppe.

Zurück