Voller Einsatz der Berufswahlschule Limmattal

Pro Sternschnuppe

Am Freitag und Samstag 23./24. Juni sammelte die Klasse DS2 der Berufswahlschule Limmattal mit einer Standaktion an drei Plätzen im Zentrum von Dietikon im Rahmen einer Projektwoche für die Sternschnuppe.

Mit selbst hergestellten Produkten aus dem Hauswirtschaftsunterricht wurden Kuchen, Nusstörtchen, Mandelroches, Guetsli, Gewürzöl, Erdbeersauce und Erdbeerkonfitüre verkauft. Die Mädchen der Klasse „Dienstleistung & Soziales 2“ leisteten bei Temperaturen weit über 30 Grad einen hervorragenden Einsatz, so dass bereits am ersten Tag über 773 Franken gespendet wurden. Die grösste Barspende war gleich zu Beginn volle 100 Franken, ein Paukenschlag! Manche, die selber fast nichts zum Leben haben, gaben noch einen grosszügigen Betrag von ihrem Notwendigsten. Ein persönlicher Freund des Klassenlehrers rundete am Abend gar auf den stolzen Betrag von 1000 Franken auf.

Am Samstag ging die Aktion weiter. Auf dem Kirchplatz war Frischmarkt. So waren viele Leute unterwegs. Alle Firmen, vor deren Läden die Lernenden verkaufen durften, kamen ihnen sehr freundlich entgegen. So brachten die Stände vor dem Coop Florastrasse, der ZKB/Migros Löwenzentrum und der Swisscom am Samstag das Doppelte vom Freitag ein. Auch Schulleitung, Lehrkräfte und viele andere halfen mit, dass der Spendenbetrag sich vermehrte, so dass die Projektgruppe der Sternschnuppe schliesslich eine beeindruckende Spende überreichen konnte.

Zurück