Levi-Lovell

Herzenswünsche

Levi-Lovell ist begeisterter Dirtbiker. Sein grösster Wunsch, die Dirtjump-Legende Sam Pilgrim zu treffen, ging an den Bike Days vom 4. bis 6. Mai 2013 in Solothurn in Erfüllung.

Am Freitag trafen Levi-Lovell, seine Familie und sein Freund Patrick den Mountain-Bike Freerider Sam Pilgrim. Da es regnete und die Anlage geschlossen war, trank man gemütlich einen Kaffee und unterhielt sich über die Finessen des Dirtjumpen, der Dirtbikes und der Schanzen. Für alle Nicht-Kenner der Szene: wir reden hier von spektakulären Sprüngen mit einem Mountain-Bike über grosse Schanzen. Levi-Lovell löcherte sein Idol mit Fragen und Sam nahm sich ausgiebig Zeit ihm diese zu beantworten.

Am Samstag genoss Levi-Lovell die Atmosphäre der Bike Days in vollen Zügen und konnte sich frei im Fahrercamp bewegen. Dort gab es immer wieder Begegnungen mit Sam und den anderen Fahrern.

Am Sonntag kam schliesslich der Höhepunkt der Wunscherfüllung. Die Dirtbike Jumper trainierten und Levi-Lovell konnte hautnah dabei sein. Nach der Qualifikation nahm sich Sam Pilgrim Zeit, um mit Levi-Lovell zu plaudern und in der Bahn Tricks auszuprobieren. Der Junge strahlte vor Glück darüber, mit seinem grossen Idol zu trainieren.

Auch Wochen später spricht Levi-Lovell noch täglich vom grössten Erlebnis, das er jemals haben durfte. Er ist nun mehr denn je motiviert, seinem Idol Sam Pilgrim nachzueifern und trainiert täglich, um ihn eines Tages an einem Wettbewerb herauszufordern. Das Treffen mit Sam Pilgrim hat Levi-Lovells Leben verändert.

Zurück