Jonas

Herzenswünsche

Traktoren sind die Leidenschaft vieler Jungen. Der 13-jährige Jonas aber träumte von einem ganz speziellen Erlebnis. Er wünschte sich nichts mehr, als mit einem Rasentraktor einen grossen Rasen zu mähen. Im Stadion Brügglifeld in Aarau ging sein Traum in Erfüllung.

Neben Jonas‘ Schulhaus gibt es einen Rasenplatz. Mag sein, dass der Bub, der mit einer geistigen Behinderung lebt, dem Platzwart manchmal beim Mähen der Grünfläche zugeschaut hat. Möglicherweise hat auch sein Vater zum Entstehen dieses Herzenswunsches beigetragen: Er bringt als Trainer einer Juniorenmannschaft das Kicken bei.
 
Unsere Anfrage, den Traum von Jonas im Stadion Brügglifeld zu verwirklichen, stiess beim FC Aarau sofort auf offene Ohren. Werner Windlin, der sich beim Fussballclub um die Infrastruktur kümmert, und Gil Hemmi, Platzwart des FC Aarau, empfingen Jonas und seine Familie an einem sonnigen Nachmittag im Brügglifeld. Herr Hemmi, der einst selbst für den Club gespielt hatte, liess es sich nicht nehmen, Jonas persönlich in die Geheimnisse seines roten Riesentraktors einzuweihen.
 
Und endlich war der langersehnte Augenblick da: Jonas durfte an der Seite von Gil Hemmi auf dem Ungetüm Platz nehmen. Der Bub strahlte wie ein Fussballer, der eben das Tor seines Lebens geschossen hat. Runde um Runde drehte er mit dem Rasentraktor und ebnete dem FC Aarau somit den Boden für den Match gegen den FC Luzern, der zwei Tage später stattfinden sollte. Erst als kein Grashalm mehr den anderen überragte, war Jonas mit seinem Werk zufrieden.
 
Die Heimmannschaft gewann dann übrigens 4:2. Wer weiss, vielleicht auch dank der guten Vorarbeit, die Jonas geleistet hatte!

Zurück