Michi

Herzenswünsche

Am Samstag, 31.05.2014 ging dank der tatkräftigen Hilfe der Schweizerischen Südostbahn (SOB) Michis grosser Traum in Erfüllung: eine Führerstandsfahrt in einem Zug der SOB. Ein Erlebnis, das dem jungen Zugfan bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bei kühlen Morgentemperaturen trafen sich Michi und seine Familie sowie eine freiwillige Mitarbeiterin der Sternschnuppe pünktlich am Bahnhof Arth-Goldau. Dort wurde Michi vom Lokführer in Empfang genommen und gleich standesgemäss eingekleidet: Der kleine Zugfan bekam eine richtige Lokführermütze und eine Leuchtweste geschenkt und war überglücklich, vorne im Führerstand mit dabei sein zu dürfen. Aus Schüchternheit traute er sich anfangs allerdings kaum, etwas zu fragen. Dafür genoss er es umso mehr, auf offener Strecke den Zug immer wieder pfeifen zu lassen. Abgesehen davon, blieb die Fahrt fest in den Händen des „richtigen“ Lokführers, doch Michi war der Stolz darüber, vorne zu stehen und zu spüren, wie der Lokführer beschleunigte oder bremste, ins Gesicht geschrieben. Die Fahrt führte Michi und seine Familie nach Rapperswil, wo sie nach einem leckeren Mittagessen im Seerestaurant schliesslich noch Knies Kinderzoo besuchten.

Seinem Traum, eines Tages Lokführer zu werden, ist Michi an diesem Tag vielleicht ein kleines Stück näher gekommen. Auf jeden Fall war es für ihn ein einmaliges Erlebnis, im Führerstand der SOB richtige Lokführerluft zu schnuppern und seine Brio-Bahn für einmal gegen einen richtigen Zug einzutauschen. Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe bedankt sich bei allen involvierten SOB-Mitarbeitenden ganz herzlich für die Unterstützung bei der Erfüllung von Michis Herzenswunsch.

Zurück