Maurus

Herzenswünsche

Maurus liebt es zu reiten. Wann immer er auf dem Rücken eines Pferds sitzt, wird der 14-Jährige entspannt und ruhig. Im Sommer 2014 durften wir ihm seinen Herzenswunsch erfüllen: einen Reitausflug.

An einem wunderbaren Spätsommermorgen trafen sich Maurus, seine Schwester Jasmin und seine Mutter auf dem Hof „Stigbügel“ in Altnau. Dort empfing sie die Reitlehrerin Maya Probst. Maurus, der mit frühkindlichem Autismus und einer zerebralen Parese lebt, reitet schon seit längerer Zeit regelmässig einmal in der Woche. Pferde sind ihm also vertraut. Das Striegeln und Herrichten der Tiere allerdings war neu für ihn. Als es aber darum ging, sich auf den Pferderücken zu schwingen, wurde schnell klar, dass Maurus das nicht zum ersten Mal macht. Und schon nach kurzer Zeit wurde Maurus ruhig und entspannt.

Zur Probe machte die Gruppe erst einige Runden auf dem Hof. Doch bald schon ging es mit drei Pferden und drei Pferdeführerinnen in die Natur in den nahegelegenen Wald. Das Wetter hätte an diesem Sonntag für einen Ausritt nicht besser sein können: sonnig, aber nicht zu heiss. Die Stimmung unterwegs war friedlich, was Maurus sehr entgegen kam. Trubel und Lärm mag er nämlich überhaupt nicht. Nach einer Stunde war es Zeit für eine Mittagsrast. Maya Probst hatte für die Gruppe ein tolles Picknick vorbereitet, so dass alle wieder zu Kräften kamen. Auch die Tiere, die sich eine Futterpause gönnten.

Bald schon ging es weiter.  Maurus schwang sich wieder auf den Rücken „seines“ Pferdes Nico. Er genoss die Zeit zu Pferd ganz offensichtlich. Seine Mutter zeigte sich überrascht, dass ihr Sohn so lange konzentriert bei der Sache war. Seine Reitkünste waren nicht zu übersehen. Auf dem Rückweg verfielen die Tiere sogar kurzzeitig in den Trabschritt. Auch das war kein Problem für Maurus.

Die Zeit verflog. Am späteren Nachmittag erreicht die Gruppe wieder den Hof „Stigbügel“. Die Pferde werden abgesattelt und auf die Weide gebracht. Damit ging für Maurus ein wunderschönes Erlebnis zu Ende, an das er sich hoffentlich noch lange erinnern wird.

Zurück