Sämi

Herzenswünsche

Im Diemtigtal ging Sämis Traum in Erfüllung: Einen Alpaufzug mitzuerleben, wünschte er sich schon lange. Zusammen mit einer Bauernfamilie, seinen Eltern und seiner Schwester begleitete er eine Herde Kühe in ihre Sommerresidenz.

Zu Beginn war Sämi den riesigen Kühen gegenüber noch etwas zurückhaltend. Er stand schon früh auf, um bereits beim Striegeln und Putzen der Tiere dabei zu sein, und wollte es auch nicht verpassen, wenn den Kühen die Treicheln angezogen wurden. Zusammen mit den Tieren weiterer Bauernfamilien wuchs die Herde schnell auf rund 40 Kühe an. Nach gut eineinhalb Stunden erreichte die Gruppe die Alp Tschuggen, die von verschiedenen Familien bewirtschaftet wird. Trotz seiner angeborenen Muskelkrankheit konnte der Bub den grössten Teil des Weges zu Fuss absolvieren. Oben angekommen, wollte Sämi gleich wieder zurück zum Hof ins Tal, um die unten gebliebenen Kälber einzuladen und mit dem Traktor hochzufahren. Der „Kälber-Traktor-Express“ erwies sich als weiteres Highlight für Sämi.

Auf der Alp wurden Sämi und seine Familie von der Gastgeberfamilie reichlich verköstigt. Nach dem ereignisreichen Tag wollte der Schlaf nicht so schnell kommen, und am Morgen war der Bub schon früh wieder wach und voller Tatendrang. Er wollte unbedingt in den Stall, um beim Melken der Kühe mitzuhelfen. Zum Abschluss und nach einem währschaften Zmorge mit selbstgemachtem Alpkäse zeigte Sämi noch, was er im vergangenen Jahr auf seiner Handorgel gelernt hatte, und die Alpenidylle war perfekt.

Der Alpaufzug und somit seine Wunscherfüllung werden Sämi noch lange in Erinnerung bleiben. Zudem ist er jederzeit willkommen, seine neuen Freunden im Stall und auf der Alp zu besuchen.

Zurück