Vian

Herzenswünsche

Vians Wunsch war ganz klar: ein Besuch im Europapark, und das am liebsten noch vor ihrer Operation, die im Frühling 2015 ansteht. Mit 11 Jahren ist Vian bereits jetzt ein grosses Organisationstalent, alle Details zur Wunscherfüllung haben wir direkt mit ihr geplant. Das aufgestellte Mädchen lebt mit einer Hüftfehlbildung, das trotz seiner Einschränkung mit einer ansteckenden Fröhlichkeit durchs Leben geht.

Der Europapark mit all seinen Attraktionen, Figuren und verspielten Details hatte es Vian besonders angetan. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Aram wollte sie in die winterliche Wunderwelt des Europaparks eintauchen und den Europapark entdecken. In den Weihnachtsferien war es soweit: die ganze Familie durfte für drei Tage in den Europapark und nach Herzenslust Bahnen fahren, mit Figuren posieren und unbeschwert Spass haben.

Wegen den Minusgraden waren einige Bahnen geschlossen und Vians Eltern mussten manchmal vor den winterlichen Temperaturen ins warme Hotel flüchten, aber Vian selbst war nicht zu halten. Gemeinsam mit ihrem Bruder probierte sie stundenlang Bahnen aus, tauchte in die magische Welt von Arthur und den Minimoys ein und staunte über den weihnachtlichen Zauber von tausenden Lichtern und Christbäumen. Kettenkarrusell fahren bei Schneefall, mit dem Matterhornblitz durch die Dunkelheit düsen, sich aufwärmen an einem Feuer… all das brachte Vians und Bruder Arams Augen zum Leuchten. Erst recht, als sie auch noch eine warme Bommelmütze und eine Mausmütze geschenkt bekamen.

Wer weiss, vielleicht ist die Familie ja auf den Geschmack gekommen und wird irgendwann wieder einmal in den Europapark fahren, bloss im Sommer, wenn es warm ist und alle Bahnen geöffnet sind.

Zurück