Jylien

Herzenswünsche

Wasser ist Jyliens Element. Er liebt alles, was damit zu tun hat. Seit er vor einiger Zeit entdeckt hat, dass man im Connyland mit Seelöwen schwimmen kann, ist es um ihn geschehen. Nichts wünschte er sich mehr, als einen Tag als Seelöwentrainer zu verbringen und mit Oscar, dem Seelöwen, zu schwimmen.

Jyliens Tag begann mit dem Waschen von Fischen. Das Frühstück für die Seelöwen-Bande musste schliesslich vorbereitet werden. Als alle Eimer gefüllt und fein säuberlich angeschrieben waren, ging es zusammen mit der Trainerin zum Weckruf der Seelöwen. Noch etwas skeptisch schaute der 10-Jährige den Tieren beim Aufwachen und Duschen zu. Doch bald schon war das Eis gebrochen. Missy, die elegante Seelöwin, begrüsste Jylien mit einem schmatzenden Kuss und liess sich ausgiebig streicheln. Die Trainerin zeigte Jylien, wie er mit Missy verschiedene Kunststücke probieren konnte. Auch Oscar, der altehrwürdige Seelöwe des Connylands, erwartete Jylien wenig später zur Audienz. Er liess sich auf jeden Spass mit dem Jungen ein.

Das absolute Highlight stand am Nachmittag an: Im Anhänger wurde Oscar zur grossen Lagune chauffiert, wo ihn Jylien im Neopren-Anzug bereits erwartete. Ohne den kleinsten Spritzer liess sich der Seelöwe ins Wasser gleiten und schwamm auf Jylien zu. Der Bub durfte sich an Oscar festhalten und sich durch das Wasser ziehen lassen. Die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben und er konnte gar nicht genug von diesem einzigartigen „Wassertaxi“ bekommen. „Am besten hat mir gefallen, mit Oscar zu schmusen“, strahlte Jylien zum Erstaunen seiner Mutter am Ende des Tages. Welch schöneres Kompliment von einem Kind, das Berührungen aufgrund seiner Autismusspektrumsstörung eher meidet, könnte es für Oscar geben!

Zurück