Andrea

Herzenswünsche

Was für die meisten von uns normale Geschichtsstunden waren, hinterliess bei Andrea einen bleibenden Eindruck: Die Erzählungen rund um Frankreich, den grossen Napoleon und die Französische Revolution faszinieren Andrea voll und ganz. Insbesondere die Ausführungen zum Sonnenkönig Louis XIV beeindrucken sie. Somit war ihr Wunsch klar: Nach Frankreich sollte ihre Reise gehen, am besten nach Paris. Und vor allem träumte sie davon, das Schloss Versailles zu besuchen.

Das Schloss Versailles, einst noch ein kleines Jagdschloss, entwickelte sich im 17. Jahrhundert auf Befehl von Louis XIV zu einem Märchenpalast. Die schieren Ausmasse der Anlage und die prunkvolle Einrichtung sind noch heute eine grosse Attraktion. Dies wurde für Andrea, ihre Familie und unsere Wunschbegleiterin auch durch die überwältigenden Menschenmassen bemerkbar.

Nach der schweren Zeit ihrer Erkrankung lag das Glück während Andreas Wunscherfüllung auf ihrer Seite. Mit der leuchtendgelben Sternschnuppe-Karte ausgerüstet konnte die Familie zusammen mit ihrer Wunschbegleiterin erleichtert an den langen Warteschlangen vorbeiziehen. Wer hätte das gedacht, dass diese Karte solch einen Eindruck macht!

Im Schloss wartete ein deutschsprachiger Führer auf die Familie, geleitete sie durch das Schloss und erzählte spannende Geschichten und Kuriositäten über Versailles. Zum Beispiel erfuhren Andrea und ihre Familie, dass das Schloss früher nur mit 3 Toiletten bestückt war - und dies wohlgemerkt für 2500 Personen. Eine Toilette stand dem König zur Verfügung, die andere der Königin. Die dritte und letzte Toilette benutzten alle anderen Personen im Schloss. Andrea konnte sich lebhaft vorstellen, wie es damals im Schloss gerochen haben musste ...

Am Folgetag des Schlossbesuchs stand die Besichtigung der eindrucksvollen Stadt Paris an. Der Eiffelturm, der Louvre und viele weitere Erlebnisse durften nicht fehlen und stiessen bei Andrea und ihrer Familie auf Begeisterung. Auch eine Shoppingtour in den zahlreichen Strassen von Paris liess sich Andrea auf keinen Fall entgehen, um möglichst viele Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen. Hierzu gehört eine ganz besonders schöne Uhr, welche sie sich im Louvre gekauft hat. Doch zuletzt war es die Auszeit vom Alltag, die auch heute noch für Gesprächsstoff in der Familie sorgt.

Zurück