Andy

Herzenswünsche

Durch die Wolken fliegen und im Meer baden – das wünschte sich Andy von ganzem Herzen. Im Sommer durfte der Bub mit seiner Familie nach Mallorca reisen und seinen Traum verwirklichen.

Andy konnte sich schon auf der Hinreise für den Flughafen und das Flugzeug begeistern. Als er endlich über den Wolken war, brachte er das Lächeln nicht mehr vom Gesicht. Bei so viel Aufregung war es darum auch nicht überraschend, dass der Bub noch ein wenig müde war, als er in Mallorca landete. Doch schon bald war klar, dass Andy die Tage am Strand und im Meer geniessen wird.

Die Familie erwischte glücklicherweise Tage mit ausgezeichneten Wetterbedingungen, so dass Andy sein ultimatives Ziel in Angriff nehmen konnte: Er wollte schwimmen lernen. Er blieb stundenlang im Wasser und hatte viel Spass mit den Wellen. Mit viel Freude kam dann auch der Tag, an dem Andy tatsächlich gelernt hatte zu schwimmen. Ein Moment, der ihm noch lange in Erinnerung bleiben wird und der nach der strapaziösen Zeit durch die Behandlung eines Hirntumors ein echtes Highlight war. Nicht nur für ihn selbst …

Zur Abwechslung vom Strandleben buchte die Familie im Hotel einen Ausflug. Während einer kurzen Reise in die grösste Stadt der Insel, Palma de Mallorca, kamen Andy und seine Familie in den Genuss von vielen kulinarischen Köstlichkeiten. Auch ein Besuch im Aquarium durfte nicht fehlen, wo Andy unzählige Fische und die grossen Haie bestaunen konnte.

Diese Wunscherfüllung war für Andy das „Nonplusultra“, denn alles, wovon er geträumt hatte, war Wirklichkeit geworden: er flog über die Wolken, spielte am Strand, schwamm im Meer, besuchte die Tiere im Aquarium und lernte gar noch schwimmen. Am liebsten wäre für immer auf Mallorca geblieben.

Zurück