Florin

Herzenswünsche

In einem Pilatus Porter, einem einmotorigen Propellerflugzeug, fliegen und die Flotte der Patrouille Suisse aus nächster Nähe betrachten, das klang für Florin nach einem wundervollen Tag. Als grosser Flieger-Fan genoss er anlässlich seiner Wunscherfüllung beides in vollen Zügen.

Florin ist ein sehr wissensdurstiger Bub mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Schon auf der Fahrt zum Militärflugplatz Dübendorf fragte er unserem Wunschbegleiter Löcher in den Bauch. Zum Glück übernahm dann auf dem Flugplatz der Pilot Nils Hämmerli als Fachmann auf dem Gebiet das Kommando. Er empfing den Jungen herzlich und kurz nach 9 Uhr starteten Florin und seine Familie mit dem Pilatus Porter in Richtung Lachen.

Kaum gelandet, wartete das nächste Highlight auf sie: das Training der Patrouille Suisse. Pilot Hämmerli stand in direktem Funkkontakt mit dem Staffelführer der Patrouille Suisse und Florin konnte das Gespräch mitverfolgen. Nils Hämmerli erklärte jeweils im Voraus, welche Figur geflogen wird und aus welcher Himmelsrichtung die Flieger als Nächstes angedüst kommen. Zudem gab er nach jeder Figur seine Meinung zu der geflogenen Formation ab, so dass Florin immer genau wusste, wie gut sie gelungen war.

Nach 30 Minuten war das Training zu Ende. Wieder im Pilatus Porter flog die Gruppe weiter nach Emmen, wo das Debriefing für die Patrouille-Suisse-Piloten stattfand, welches Florin gebannt verfolgte.

Zurück