Cooles Sommercamp

Sternenprojekte

Skaten, kochen oder boxen: Die Teilnehmenden des Inklusionsprojektes Cooltour können ihr Sommerferien-Programm selber zusammenstellen. Seit 2005 treffen über 80 Kinder mit und ohne Behinderung aus der ganzen Deutschschweiz aufeinander, um gemeinsam eine Sommerferien-Woche zu verbringen.

Aber: Wollen Kinder ohne Behinderung wirklich mit Gleichaltrigen mit Behinderung etwas zu tun haben? Ist es für Kinder mit Behinderung möglich, die gleichen Aktivitäten durchzuführen wie ihre Altersgenossen ohne Behinderung?

Jonas Staub, Geschäftsleiter von Blindspot und Initiant von Cooltour, bejaht beide Fragen: „Menschen mit und ohne Behinderung haben eigentlich die gleichen Interessen und Bedürfnisse. Menschen mit Behinderung können diese jedoch oft nicht ausleben, weil sie nicht die gleichen Chancen haben, um ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten.“

Denn genau das ist das Ziel des Projektes: Menschen mit Behinderung sollen die Möglichkeit haben, selbstbestimmt an der Gesellschaft teilzuhaben. Dass Cooltour erstaunliche Wirkung hat, belegen Zeugenaussagen wie diejenigen von Tims Eltern. Sie staunen, weil ihr 17-jähriger Sohn mit Trisomie21 sein Leben nach Cooltour plötzlich in die eigenen Hände nehmen möchte und verschiedene Veränderungen veranlasst. Oder der 12-jährige Jan, ohne Behinderung, dessen Mutter so begeistert ist, weil er erstmals ein Lager ohne Mobbing erlebt hat.

„Hier kann man so sein, wie man ist. Mit oder ohne Behinderung – wir sind eigentlich gar nicht so anders. Am Ende sind wir alle miteinander befreundet“, fasst Lara, eine 12-jährige Teilnehmerin ohne Behinderung das Spezielle an Cooltour zusammen. Ihre Mutter fügt an: „Bei den Kindern war die Stimmung so natürlich, dass es gar keine Rolle spielte, wer eine Behinderung hat und wer nicht. Oder sie nehmen es einfach als schöne Ergänzung wahr.“

Und überhaupt: Wie langweilig wäre unser Leben, unsere Welt, wenn wir alle gleich wären? Sind es nicht genau unterschiedliche Meinungen, Erlebnisse und Hintergründe, welche jedem Mensch ein Weiterentwickeln ermöglicht?

Die Sternschnuppe unterstützt Cooltour seit 2012. Weitere Informationen gibt es unter www.cooltour.ch

Zurück