Segellager

Sternenprojekte

„Schiff ahoi!“ hiess es vom 10. bis zum 16. August 2013 für zehn mehrfachbehinderte Kinder der Ilgenhalde in Fehraltorf. Mit ihren Betreuerinnen und Betreuern stachen sie in Enkhuizen in Holland mit der „Lutgerdina“ in See.

Das Segelschiff ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer Gehbehinderung ausgerichtet, so dass sich die jungen Segler problemlos mit den Rollstühlen auf Deck und durch die Gänge bewegen konnten.
 
Schon nach kurzer Zeit waren die Kinder hilfreiche Matrosen. Sie hissten Segel, steuerten das Schiff und kurvten mit ihrer Lutgerdina durch Schleusen vom Süsswasser ins Salzwasser. Nicht immer blies der Wind stark genug, so dass die Seebären all ihre Segelkünste aufbieten mussten. Ob im Zickzack oder mit Hilfe des Motors, vorwärts ging es schlussendlich immer.
 
Mitunter war es aber auch stürmisch. Wenn die hohen Wellen über die Reling schlugen und alle von oben bis unten „pflotschnass“ wurden, hatten vor allem die Buben ihren Spass. Zwischen den Seegängen ankerte die Lutgerdina jeweils in einem sicheren Hafen. Dann blieb Zeit für einen Landgang und eine kleine „Chrämlitour“ durch das jeweilige Hafenstädtchen. Die Woche auf und um das Ijsselmeer war für die ganze Ilgenhalden-Crew ein unvergessliches Erlebnis, von dem sie viele Erinnerungen und neue Fertigkeiten nach Hause nehmen konnte.

Zurück