Schmucke Perlen

Sternenprojekte

Die jungen Patientinnen und Patienten im Kantonsspital Chur müssen oft sehr tapfer sein. Vor allem onkologisch erkrankte Kinder werden mit unzähligen unangenehmen oder gar schmerzhaften Untersuchungen und Behandlungen konfrontiert.

Abgesehen von regelmässigen Chemotherapien oder Bestrahlungen werden beispielsweise häufig Infusionen gelegt oder Blut abgenommen.

Um den Kindern und ihren Angehörigen diese vielen kleinen Schritte der langwierigen Behandlungsphase sichtbar zu machen, wird für jeden durchlebten Schritt eine bunte Glasperle auf eine Schnur aufgezogen. Jede Perle hat eine bestimmte Bedeutung und so entsteht für das Kind eine ganz individuelle Perlenkette. Diese erzählt den betroffenen Kindern ihre persönliche Geschichte und soll ihnen Mut machen, denn jede einzelne Perle repräsentiert einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Besserung.

Zurück