Auf Tells Spuren

Sternenprojekte

Die Schweizerische Muskelgesellschaft organisierte vom 13. bis 26. Juli 2014 ein auch von der Sternschnuppe unterstütztes Sommerlager für Kinder und Jugendliche mit einer Muskelschwäche. Dass es dabei alles andere als beschaulich zu und her ging, zeigt der folgende Lagerbericht.

Im Sommer 2014 hiess es für die Lagerteilnehmer „Zurück ins Jahre 1291“ und dies eingeteilt in vier (!) Gründungskantone. Selbstverständlich stand jedem Kanton ein Fürst oder eine Fürstin vor. So regierte in Schwyz Werner Stauffacher, in Uri Ernst Fürst, in Obwalden Arnoldine von Melchtal und Unterwalden stand unter der Leitung von Adelheide von Ostertag.

Neben den täglichen Aufgaben wie Kleidung herstellen und Handel treiben, kam für die Untertanen vermehrt auch der Kampf gegen die Kantonsnachbarn hinzu. Wilde Schlachthymnen singend und besessen vom Kantönligeist kämpften die tapferen Krieger bis aufs Blut. So verloren zwei Kämpfer zeitweise wegen Beinbruch ihr Pferd und wurden Schachmatt gesetzt. Gottlob brauste der Tierarzt innert kürzester Zeit heran und hauchte den Pferden neues Leben ein.

Als wäre dies nicht genug, drohte von Seiten der Habsburger Gefahr. Der habsburgischen Übermacht ausgeliefert schlossen sich die Kantone erst  widerwillig zur Verteidigung der Ländereien zusammen. Begeistert von der neuen Stärke und Macht entschlossen sie sich dann aber, feierlich den Melchschwur zu leisten und von nun an als Schweizer Eidgenossen gemeinsame Wege zu gehen. Der Rest der Geschichte ist dem Schweizer Bürger und der Schweizer Bürgerin ja bekannt!

Zurück