Herbstlager Epi-Suisse

Sternenprojekte

Im vergangenen Herbst verbrachten gut ein Dutzend Kinder zwei abwechslungsreiche Wochen in Langnau im Emmental. Das Herbstlager von Epi-Suisse war gespickt mit allerlei Highlights, die dank der Unterstützung der Sternschnuppe möglich wurden.

Ziel der Lager von Epi-Suisse ist es, Kindern und Jugendlichen, die mit Epilepsie leben, Gemeinschaftserlebnisse zu ermöglichen, von denen sie aufgrund ihrer Erkrankung im Alltag ausgeschlossen sind. Gleichzeitig ermöglicht solch eine Ferienwoche den Eltern eine Verschnaufpause im Alltag, weil sie die Verantwortung für ihre Kinder für eine Zeit lang abgeben dürfen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen aber vor allem der Spass und das vielfältige Freizeitprogramm im Vordergrund.

Das diesjährige Herbstlager bot Aktivitäten aller Art: Neben Basteln, Uno spielen und den Matches am Töggelikasten ermöglichte die Sternschnuppe den Kindern zwei Tage auf einem Pferdehof. Vom Bürsten der Tiere über das Putzen der Hufe bis zum Montieren der Sättel - in alle Arbeiten wurden die Lagerteilnehmer einbezogen, ehe es hoch zu Ross oder auf der Kutsche auf einen Ausflug ging.

Ein weiteres Highlight waren die zwei Tage in einem Kletterzimmer, wo ein Profi seine Tipps und Tricks an die Kinder weitergab. Manch eine Betreuerin staunte darüber, dass gewisse Kinder wie flinke Wiesel die Kletterwand erklommen.

Schliesslich krönte ein spannender Ausflug ins Sensorium im Rüttihubelbad das Lagerleben. Auch dieses Erlebnis wurde dank der Sternschnuppe möglich. Damit gingen zwei abenteuerliche und unvergessliche Herbstwochen zu Ende.

Zurück