Svenja

Herzenswünsche

Die 10-jährige Svenja lebt mit Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung. Ihr absolutes Glück liegt auf dem Rücken der Pferde und Ponys. Gemeinsam mit ihrer Familie durfte sie einen Tag im Nationalen Pferdezentrum der Schweiz in Bern verbringen, wo sich alles um ihr Lieblingstier dreht.

Svenjas Vorfreude war an ihrem ganzen Körper sichtbar: Sie strahlte buchstäblich wie ein Honigkuchenpferd und zitterte vor Aufregung – ihr innigster Herzenswunsch, einen Tag auf einem «richtig grossen Reiterhof» zu erleben, ging mit dem Besuch im Nationalen Pferdezentrum in Erfüllung. Hier sind rund 120 Pferde untergebracht, das Zentrum widmet sich der Aus- und Weiterbildung rund um das Pferd.

Auf dem nostalgisch anmutenden Gelände inmitten der Stadt Bern durfte Svenja ausgiebig die Ponys Leo und Larissa putzen und auf die Weide führen, in der Reithalle auf dem Voltigepferd Masai reiten und lernte bei einem Rundgang durch die Stallungen und verschiedenen Nebengebäude die Arbeit der Hufschmiede kennen. Auch ein Besuch beim hofeigenen Tierarzt gehörte dazu. Der grosse Höhepunkt nach dem Mittagessen war eine Kutschenfahrt in einem Zweispänner zum Bärengraben und durch die Altstadt von Bern.

Der Abschied vom Pony «Leo» fiel nicht leicht – Svenja wäre am liebsten noch länger geblieben und hat uns wissen lassen, dass sie diesen Tag nie vergessen wird.

Zurück